Kampfbericht 23.11.2019 – Herrenmannschaft ASV Griesheim gegen RV Haibach

 

Direkt nach der Begegnung der Jugendmannschaften standen sich am 23. November auch die Herrenmannschaften von ASV Griesheim und RV Haibach gegenüber.

 

Im gr.-röm Stil bis 57 kg waren die Gäste ohne Vertreter angereist, sodass Denis Demirov kampflos gewann und den Griesheimern vier Mannschaftspunkte verdiente.

 

Miralem Hasanovic (Griesheim) trat im Freistil bis 130 kg gegen Eduard Panow (Haibach) an und gab eine gute Figur ab. Panow zeigte sich explosiv und griff direkt an. Er schaffte es zwar ans Bein des Griesheimers, doch der verteidigte sehr stark und zeigte sich äußerst gelenkig. Leider musste Hasanovic den Kampf nach anderthalb Minuten verletzungsbedingt aufgeben und Panow gewann vier Punkte.

 

Sharif Yaqubi kämpfte im Freistil bis 61 kg gegen Kivanc Cakar aus Haibach und spielte seine gesamte technische Routine aus. Cakar verteidigte zwar stark und konnte auch eigene Angriffe anbringen aber der weitaus größeren Erfahrung Yaqubis, hatte er schlussendlich nicht genug entgegenzusetzen. Der Griesheimer siegte technisch überlegen nach gut viereinhalb Minuten.

 

Im gr.-röm. Stil bis 98 kg trat Nafi Saliji für die Griesheimer auf die Matte. Gegen Davit Mkrtchyan aus Haibach stellte sich Saliji weitaus besser an als der Endpunktestand vermuten lässt. Kräftig setzte sich der junge Griesheimer zur Wehr und warf sich gegen den Haibacher. Nach knapp vier Minuten siegte Mkrtchyan dennoch verdient technisch überlegen und punktete für seine Mannschaft.

 

Quais Kamali trug aus seinem Kampf zwar ein kräftiges Veilchen davon, an seinem Sieg im gr.-röm Stil bis 66 kg änderte das jedoch nichts. Technisch überlegen besiegte er Nikita Knaub nach gut vier Minuten. Der unbeabsichtigte Zusammenstoß des Griesheimers mit dem Knie seines Gegners, zwang ihn zwar zu einer kurzen Verletzungspause, seinen Einsatzwillen konnte aber auch das nicht vertreiben.

 

Milad Dehghan (Haibach) besiegte im Freistil bis 86 kg Ramazan Kesme (Griesheim) technisch überlegen. Kesme konnte zwar auf eine sehr stabile Athletik zurück greifen, war der ringerischen Klasse seines Gegners aber letztlich unterlegen und musste sich kurz vor Ende der vierten Minute geschlagen geben.

 

Im Freistil bis 71 kg gewann Danial Aghaie (Griesheim) gegen Sinan Toprak (Haibach) mit 15:4. Nach beinahe genau drei Minuten hatte Aghaie den Sieg in der Tasche und damit erneut bewiesen warum er in der laufenden Saison, nicht nur mit spektakulären Kampfeinlagen, sondern auch mit verlässlicher Punktebeschaffung überzeugen kann.

 

Gleiches gilt für Hamid Reza Afzali (Griesheim), der im gr.-röm. Stil bis 80 kg Jochen Kieser (Haibach) konsequent und technisch überlegen besiegte. Kieser zwang Afzali zwar weitestgehend über die Zeit, konnte aber zu wenig eigene Angriffe anbringen um dem starken Griesheimer ernsthaft gefährlich zu werden.

 

Der letzte Kampf des Abends entschied sich auch durch technische Überlegenheit.  Im gr.-röm. Stil bis 75 kg hatte Mischa Mamoyan (Griesheim) die Oberhand. Gegen Michel Bräutigam aus Haibach hatte Mamoyan die besseren Angriffe in der Hinterhand und bezwang seinen Gegner mit 18:1 nach gut zwei Minuten.

Der ASV Griesheim gewann den Ligakampf mit 24:12 Punkten.